Die gefährlichste Straße der Welt: Nördliche Yungas-Straße in Bolivien

Die legendäre Nördliche Yungas-Straße in Bolivien führt auch 2010 das Ranking der gefährlichsten Straßen der Welt an. Die Straße zwischen La Paz und Coroico ist knapp 70 Kilometer lang und schlängelt sich auf Höhen von bis zu 3.500 Meter durch die Anden. Bis zur Errichtung einer Ausweichroute im Jahr 2006 haben dort jährlich zwischen 200 und 300 Menschen ihr Leben gelassen. Grund für das hohe Unfallpotenzial sind unübersichtliche Haarnadelkurven, Erdrutsche, plötzliche Wetterumschwünge und generell riskante Fahrweisen.


Siehe auch >http://latina-press.com/news/119301-bolivien-yungas-strasse-gilt-als-gilt-als-gefaehrlichste-strasse-der-welt/


2010 still the most dangerous street in the world:  North Yungas Road (also Coroico Road, Grove's Road, Road of Death or Death Road) in Bolivia.

Tambien en 2010 la calle mas peligrosa del mundo: El Camino de las Yungas / El Camino de la Muerte en Bolivia. Hasta 2007 habia 200 a 300 muertos cada año.